Women in Data Science WiDS 2022

Auch dieses Jahr wurde wieder eine „lokale“ WiDS Konferenz für Mannheim ausgerichtet – passend zum Thema und der aktuellen Zeit natürlich online und kostenlos für alle Teilnehmer*innen. 2022 stand die WiDS Mannheim unter dem Motto ETHISCHE, SOZIALE UND FEMINISTISCHE PERSPEKTIVEN IN DER DATENWISSENSCHAFT. Im Fokus stand neben spannenden Vorträgen auch die Möglichkeit der Vernetzung der Teilnehme*innen untereinander sowie mit den Referentinnen. Daneben wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie vorhandene Fähigkeiten im Data Science Bereich sichtbar und für eine mögliche berufliche Karriere nutzbar gemacht werden können.

Was ist die WiDS eigentlich?
Die Initiative zielt darauf ab, Datenwissenschaftler*innen zu inspirieren und auszubilden. Sie wurde im November 2015 in Stanford ins Leben gerufen und hat sich zu einer weltweiten Bewegung entwickelt, zu der die Konferenz, ein Datathon, eine Podcast-Reihe und vieles mehr gehören.

Um welche Themen ging es 2022 in Mannheim?

Die WiDS Mannheim 2022 stand unter dem Motto ETHISCHE, SOZIALE UND FEMINISTISCHE PERSPEKTIVEN IN DER DATENWISSENSCHAFT.

Rebecca Frank, Professorin für Information Management an der Humboldt-Universität zu Berlin, die Keynote-Speakerin der WiDS Mannheim 2022, gab Einblicke, was es bedeutet, über Daten und Feminismus im gleichen Satz zu sprechen. Sie wies darauf hin, dass es wichtig ist, kritische Fragen zu Daten zu stellen, um eine Sichtbarkeit von Machtverhältnissen in der Disziplin zu schaffen und so vielseitige Perspektiven integrieren zu können. Antworten wie „es ist viel besser als früher“ sollten dabei nicht akzeptiert werden.

Anne Lauscher, Post-Doc an der Bocconi Wirtschaftsuniversität in Mailand im Bereich Natural Language Processing, ergänzte die Thematik mit ethischen Fragen in der natürlichen Sprachverarbeitung, die in Anbetracht des Klimawandels und dem damit benötigten Effizienzzugewinn immer wichtiger werden. Sie machte auch deutlich, dass es notwendig ist, die Perspektive von Frauen einzubeziehen, um den systematischen Ausschluss verschiedener Bevölkerungsgruppen zu verringern, selbst wenn es um maschinelles Lernen geht.

Katja Mayer, Post-Doc an der Universität Wien im Bereich Science and Technology Studies, machte in ihrem Vortrag deutlich, dass Informatik und Sozialwissenschaften zusammengehören sollten: „Wir entscheiden, welche Art von Daten für welche Art von Wissenschaft wir brauchen.“ Gerade wenn es um Datenschutz, Stichproben oder ähnliche datenrelevante Themen geht, sollten kritische Fragen immer Teil eines Prozesses sein.

Cosima Meyer, promovierte AI und Data Science Spezialistin @ IMB, rundete den Tag ab und gab Einblicke, wie sie ihren Weg von den Sozialwissenschaften zu den Datenwissenschaften gemeistert hat. Sie ist damit ein Vorbild für andere, die vielleicht folgen wollen. Sie hob hervor, dass die Grundlagen beider Gebiete recht ähnlich sind und wir nur an uns selbst glauben müssen, um im Bereich Data Science arbeiten zu können. Oft denken wir, dass wir nicht über die entsprechenden Fähigkeiten verfügen, aber sobald wir anfangen, darüber nachzudenken, erkennen wir, welche relevanten Fähigkeiten wir bereits haben.

Wieso braucht es Initiativen wie die WiDs?

Data Science ist ein sehr vielseitiges und spannendes Feld, das uns auch in Zukunft noch viel beschäftigen wird. Um das Thema nicht nur als leere Worthülse und sexy Eycecatcher im Zusammenhang mit Daten zu verwenden, gilt es den Umgang mit und das Wissen über Daten aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, um potenzielle Machtverhältnisse in diesem Bericht zu verhindern.

Bei der WiDS Mannheim 2022 spielte neben der Sichtbarkeit von weiblichen Vorbildern im Bereich Data Science auch die Vernetzung von Frauen verschiedener Erfahrungsstufen im Bereich Data Science eine große Rolle. Die Konferenz ermöglichte den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich zu informieren und zu vernetzen und sogar Kontakte zu potenziellen Mentor*innen und Kooperationspartner*innen in diesem Bereich zu knüpfen. In Kleingruppen führten wir anregende Gespräche in gemischter Runde rund ums Thema der Konferenz und darüber hinaus.

Das Team der WiDS Mannheim 2022

Dr. Daniela Ackermann-Piek (SRH Fernhochschule – The Mobile University)

Dr. Meike Bonefeld (WUMANetzwerk)

Katharina Burgdorf (WUMANetzwerk)

Marisabel Gonzalez Ocanto (GIP – Universität Mannheim)

Natascha Massing (GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften)

Dr. Anne-Sophie Waag (WUMANetzwerk)

Yan Wang (IBM)

Hazel Wat (Data Science Retreat)

Technischer Support:

Christopher Klein (GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften)

Dieser Blogbeitrag wurde verfasst von Dr. Daniela Ackermann-Piek, Fachdozentin für empirische Forschungsmethoden an der SRH Fernhochschule – The Mobile University.  Daniela hat Soziologie, Psychologie sowie Pädagogik an der Technischen Universität Chemnitz studiert und war an verschiedenen Universitäten und Forschungseinrichtungen tätig – immer mit einem Fokus auf Umfrageimplementierung sowie Datenqualität von Umfragen, wie z.B. bei PISA und PIAAC. Nun freut sie sich nicht nur Bildungsstudien zu implementieren, sondern die Studierenden der SRH Fernhochschule bei ihrem individuellen Bildungsweg zu unterstützen.

More about Feminist Data Science

·       Book “Data Feminism” by Catherine D’Ignazio and Lauren F. Klein: https://data-feminism.mitpress.mit.edu/

·       Feminist Tech Policy and Card Deck by SupeRRR: https://superrr.net/feministtech/

·       Manifest-No is a declaration of refusal and commitment. It refuses harmful data regimes and commits to new data futures: https://www.manifestno.com/

Upcoming Data Science Events

·       „LINKED – KI und Datenethik in der Kultur“; Donnerstag, 12. Mai 2022 | 16.00 bis 19.00 Uhr: https://www.link-niedersachsen.de/Veranstaltungen/Anmeldung

·       „Coding da Vinci Baden-Württemberg 2022“, 7.–8. Mai 2022: https://pretix.eu/cdvbw22/kulturhackathon/

Movies and books about the dark side of Data Science and AI

·       “The Cleaners”. Film directed by Hans Block and Moritz Riesewick: https://www.thecleaners-film.de/

·       “Field of Vision – The Moderators”. Film directed by Ciaran Cassidy and Adrian Chen: https://www.youtube.com/watch?v=k9m0axUDpro&t=1177s

·       „Ghost Work”. Book by Mary L. Gray and Siddharth Suri: https://ghostwork.info/

·       “Code Bias“. Film directed by Shalini Kantayya: https://www.codedbias.com/

Data Science Networks

·       https://coffeecodebreak.de/index.html

·       https://wit-mannheim.webflow.io/

·       https://rladies.org/

·       https://next-mannheim.de/projects/women-tech-founders/

·       https://correlaid.org/

·       https://www.recurse.com/

·       https://sociologists.digital/

·       https://pyladies.com/

·       https://wimlds.org

Interesting Data Science learning resources

·       https://www.dataquest.io/

·       https://medium.com/@methods_bites

·       https://www.docnow.io/

·       https://github.com/huggingface/course

·       https://www.mobile-university.de/master-fernstudium/data-science-analytics-msc/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: